Versandkostenfrei innerhalb Deutschland
10 Jahre Materialgarantie auf Acrylglas!**
TÜV geprüft mit ABE!***
Hotline +49 6039 91630

Testsieger der Autobild 34/2018

REKORDTEMPERATUREN,  Hitzewellen und Trockenheit:  Dieser Sommer ist  einer der heißesten aller  Zeiten! Ein Traum für Sonnenanbeter,  doch für Eltern mit Kindern  werden Autoreisen bei solchen  Verhältnissen schnell zur  Nervenschlacht. Kein Wunder:  Den Kleinen auf der Rückbank  brennt die Sonne direkt ins Gesicht,  sie schwitzen, werden geblendet.  Dann fängt der Nachwuchs  schnell an zu murren:  „Mir ist so heiß! Wann sind wir  da?“  Wenn die Sonne aufs Auto  knallt und ihre Strahlen durch  Front-, Seiten- und Heckscheibe  einfallen, kann sich die Luft im Innenraum  schnell stark aufheizen.  Bereits nach wenigen Minuten  entsteht ein Hitzestau mit Temperaturen  fast wie im Backofen.  Mögliche gesundheitliche Folgen:  Sonnenstich oder Hitzekollaps.  Deshalb ist es besonders wichtig,  Babys vor intensiver Sonneneinwirkung  und hohen Temperaturen  zu bewahren. Das Einschalten  der Klimaanlage reicht  oft nicht aus: Sie benötigen eine  gewisse Zeit, um die Luft im Auto  zu kühlen, und sie können die Insassen  nicht vor der Ultraviolettstrahlung  (UV) sowie unangenehmem  Blenden schützen.  UV-Strahlen sind nicht nur  schädlich für die Haut, sondern  auch für die Augen. Bei hoher Intensität  oder langer Dauer können  sie Entzündungen der Horn- und  Bindehaut hervorrufen.  Vernünftige Sonnenschutzsysteme  schonen die empfindliche  Haut und die Augen......mehr im Heft Nr.34/2018 (Autobild) Quelle: Heft Nr. 34/2018 AutoBild